Klimaschutz-Beratung Nordbayern

Kostenlose Energieberatung für Privathaushalte

1. Juli 2021

Wer finanziert die Beratung?

Breites Bündnis für den Klimaschutz

Wer finanziert die Beratung?

Damit die Energieberatung für die Bürgerinnen und Bürger in Oberfranken sowie im Landkreis Kitzingen weitgehend kostenlos durchgeführt werden kann, helfen viele Stellen zusammen:

  • Die grundlegende Finanzierung dieses Projekts erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, das die Bürgerberatung durch die Verbraucherzentralen im gesamten Bundesgebiet fördert.
  • Eine Co-Finanzierung während der dreijährigen Pilotphase, vor allem für die Koordination des Projekts durch die Energieagentur und für Werbemaßnahmen, übernimmt die Oberfrankenstiftung.
  • Im unterfränkischen Landkreis Kitzingen übernimmt diese Co-Finanzierung der Landkreis selbst.
  • Zusätzlich haben die meisten der beteiligten Gebietskörperschaften bereits zugesagt, den für einige Checks anfallenden Eigenanteil von 30 Euro pro Beratung zu übernehmen. Somit ist das Angebot für Privathaushalte weitgehend kostenlos nutzbar. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind ohnehin sämtliche Beratungsangebote kostenfrei.

StM Thorsten Glauber"Das kostenlose Beratungsangebot der Energieagentur Oberfranken und der Verbraucherzentrale Bayern leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz und für mehr Verbraucherschutz in der Region. Ich wünsche dem Projekt viel Erfolg und dass viele Bürgerinnen und Bürger das Angebot wahrnehmen - und ihr Zuhause für eine klimagerechte Zukunft rüsten.“

Thorsten Glauber, Bayerischer Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz